Warum Authentizität wichtig ist

Ich habe die #Blognacht meiner Lieblingsblogflüsterin Anna Koschinski genutzt um diesen Artikel zu schreiben. Dreizehn Blogger, die zusammen und jeder für sich schreiben. Es hat Spaß gemacht.

Authentizität ist abgelutscht und ausgeleiert. Mit Authentizität werden alle möglichen Produkte verkauft, die kein Mensch braucht. Das waren meine ersten Assoziationen.

Ich hätte nicht darüber geschrieben, wenn Rosa Pessl mich nicht persönlich eingeladen hätte bei ihrer Blogparade mitzumachen.

Authentizität in meinem Beruf

Ich bin Heilpraktikerin und spezialisiert auf Energiearbeit. Ich bin also Expertin für Unsichtbares. Das kann ich richtig gut. Trotzdem habe ich sieben Jahre gebraucht um offen zu meinem Talent zu stehen.

Wenn ich von Authentizität spreche meine ich: Ich selbst sein

Um Du selbst zu sein, musst Du erst einmal Du selbst sein wollen. Wenn Du Dich selbst nicht wertschätzt, hast Du keine Motivation dazu.

Wer will schon mit jemandem zu tun haben, der

  • nicht liebenswert,
  • langweilig und
  • ganz allgemein doof ist?

So jemanden verstecke ich doch lieber hinter irgendeiner Fassade und lasse ihn nicht an die Öffentlichkeit.

Ein wenig Selbstakzeptanz brauchst Du um mit Authentizität zu experimentieren

Seit über 30 Jahren arbeite ich meiner Selbstakzeptanz. Langsam habe ich mich in dieser Zeit von: „Ich bin nicht liebenswert“ zu „Ich bin ganz okay“ hochgearbeitet.

Ich habe zwei Artikel über Selbstakzeptanz geschrieben. Über Selbstliebe könnte ich momentan noch nicht authentisch schreiben. Vorher habe ich noch Einiges zu üben.

Dein Weg zu mehr Authentizität

Du willst Dich mehr dazu stehen wie Du bist? Prima. Hier gibt es ein paar Inspirationen.

Fang langsam an Dich zu zeigen

Authentisch sein musst Du nicht sofort hundertprozentig. Fang einfach klein an.

Zuerst brauchst Du etwas, das Du gut an Dir findest.

  • Etwas das Du gut kannst,
  • ein Thema bei dem Du Dich sicher fühlst

Mit dem wirst Du Dich am ehesten trauen raus zu gehen und Dich zu zeigen.

Zwei Übungsideen

Vielleicht sagst Du im Job Deine fundierte Meinung, was Du Dich früher nicht getraut hättest. Vielleicht nimmst Du es Dir auch nur vor. Auch wenn Du es beim ersten Mal nicht schaffst, wichtig ist: Du hast Dich auf den Weg und den ersten Schritt gemacht.

Vielleicht traust Du Dich beim Einkaufen eher jemanden anzuquatschen, wenn Du den Impuls dazu verspürst. Nur zu. Du wirst denjenigen wahrscheinlich nie wiedersehen. Wegen der Masken, die wir alle momentan tragen, erkennen wir einander sowieso nicht.

Authentizität für Fortgeschrittene:

Schwierige Situationen lassen sich mit Authentizität entspannen

Klienten kommen öfter mit schwierigen familiären Problemen zu mir. Dann klären wir zuerst ihren Eigenanteil und die Historie. Wir versuchen die Situation zu verstehen und so emotionalen Druck herauszunehmen.

Beispiel: Spannungen in der Familie

Eine Klientin hatte Probleme mit ihrer Tochter. Die Tochter war schwanger und meine Klientin hatte die begründete Befürchtung, dass sie nicht viel von ihrem Enkelkind mitbekommen würde, wenn sich die Situation nicht entspannte.

Wir haben viele Informationen über diese beiden besonderen Frauen zusammengetragen. Meine Klienten verstand dadurch viel besser was unterschwellig ablief und warum.

Dann beleuchteten wir ihre Erwartungen. Mutter-Tochter Beziehungen sind überfrachtet mit gegenseitigen Erwartungen. Es gab also viele Erwartungen, die sie sich bewusst gemacht hat.

Meiner Klientin war klar, dass nur ein authentischen Kommunikations-Angebot mit möglichst wenig Erwartungsdruck Chance auf Erfolg haben würde. Sie hat es geschafft, wie sie mir später glücklich berichtete.

Authentisch sein bedeutet sich öffnen

Wenn ich authentisch bin, eröffne ich meinem Gegenüber die Möglichkeit mit in meine Welt zu kommen. Ob dieser die Einladung annimmt oder nicht ist seine Entscheidung.

Unzulänglichkeiten zugeben

Ein Idealbeispiel

Das erste Mal als ich als Unternehmensberaterin meinem Kunden gegenüber zugegeben habe nicht weiterzuwissen habe ich Blut und Wasser geschwitzt. Ich habe erwartet in Grund und Boden gestampft zu werden.

Aber o Wunder: Das Gegenteil ist passiert. Ich bekam Unterstützung und als Folge davon eine wunderbar offene konstruktive Arbeitsatmosphäre.

Es muss nicht immer so positiv laufen, wenn wir uns schwach zeigen. Zum Üben ist es hilfreich, wenn man sich gegenseitig sympathisch ist und ein gemeinsames Ziel, z. B. ein Projekt, hat.

Authentisch sein in der Familie

Mein Mann hat mir beigebracht, dass ich als Mutter von drei Kindern auch einmal schlecht drauf sein darf. Heute zeige ich offen, wenn nicht mein Tag ist. Meine Familie ist vorgewarnt. Wenn sie die sprichwörtliche Rauchwolke über meinem Kopf wahrnehmen, wissen sie, dass das nicht ihre Schuld ist. 

Ich schätze den Input meiner erwachsenen Kinder. Früher habe ich mich damit gestresst, viele Dinge unter einen Hut zu bekommen, von denen ich glaubte, sie wären wichtig.

Oft hat sich später herausgestellt, dass der ganze Aufwand unnötig war. Wenn ich jetzt merke, es wird mir zu viel sage ich Bescheid. Oft ergibt sich eine ganz einfache Lösung.

Auf diese Weise habe ich viel mehr Ruhe in meinem Leben. Denn keiner erwartet von mir alles schaffen zu müssen außer mir! Meine Familie möchte einfach, dass es mir gut geht. Es hat lange gedauert bis ich das wirklich begriffen habe.

Schwäche mir selbst zuzugeben ist schwer

Erst im letzten Jahr habe ich begriffen, wie wichtig es ist, auch vor mir selbst zuzugeben schwach zu sein. Irgendwie habe ich geglaubt, meine Welt bricht dann zusammen.

Das Gegenteil ist der Fall. Ich kann jetzt den Teil von mir, der in die Knie geht oder Heilung braucht viel besser akzeptieren.

Authentizität ist erfolgreich

Mein Gegenüber, meine Klienten und meine Blogleser merken, wenn ich authentisch bin. Sie spüren, dass ich echt bin und das lebe was ich predige.

Offenheit lädt zu Offenheit ein. Oft darf ich wichtige Geschichten von anderen Menschen mitnehmen, weil ich zuerst offen und authentisch bin. Viele eigene Fehler habe ich mir schon durch dieses aktive Zuhören erspart.

Authentizität als Magnet

Ich nutze Authentizität, um die Klienten anzuziehen, die zu mir passen. Ich achte deswegen auf meiner Webseite darauf mich und meine Arbeit so echt wie möglich darzustellen.

Mit Erfolg: Die Leute, die den Weg zu mir finden passen auch zu mir.

Dieser Artikel hat Dich angesprochen? Ruf mich unverbindlich an, wenn ich Dich unterstützen kann.

Bilder: Privat

© Inge Schumacher

Autor: Inge Schumacher

Ich heiße Inge Schumacher und bin Heilpraktikerin. Ich bin Expertin für Unsichtbares und blogge auf Deutsch und Englisch. Meine Hompage ist: https://ingeschumacher.me/

8 Kommentare zu „Warum Authentizität wichtig ist“

  1. Liebe Inge, wie toll er geworden ist. Der Artikel mit dem schwierigen Wort. Irgendwie muss ich jedes Mal ein wenig grinsen, wenn ich es lese. Es ist glaube ich das unmöglichste Wort, um es beim ersten Anlauf richtig auszusprechen.
    Aber es ist ein sehr wichtiges Wort. Autentisch zu sein, das ist es worum es geht. Ich denke, ganz viel davon hat mit unserer Kindheit zu tun und was wir dort über uns „gelernt“ haben. Das schwierige ist, dass wir das alles erst später merken und dann alles wieder mühsam umlernen müssen. Als Kind bekommt man so lange gesagt, wer man ist, bis man es glaubt. Als Erwachsene muss ich mühsam herausfinden, wer ich wirklich bin. Und dann muss ich mir auch noch erlauben, mich selber sein zu dürfen, die ich wirklich bin. Wow!
    Liebe Grüsse Karin

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Inge,
    wie wundervoll ist das denn? Ich hatte Deinen Artikel über Authentizität schon in meinem Postfach, hatte nur noch keine Zeit ihn zu lesen. Heute bekam ich eine Mail von Rosa Pessl mit der Einladung an Ihrer Blogparade teilzunehmen und siehe da, Du hast Deinen Artikel dazu bei Anna in der Blognacht geschrieben und schon dazu beigesteuert. Ich freue mich sehr darüber.
    Du sprichst damit genau die Felder an wo Authentizität überaus wichtig und notwendig sind. Ob privat oder bei der Arbeit. Die Schulung der eigenen Selbstakzeptanz ist dabei, wie Du so treffend formulierst sehr wichtig, doch im Laufe des Lebens besteht der Mensch auch diese Herausforderung.
    Vielen Dank für Deinen so vielseitigen Artikel.
    Alles Liebe und Gute
    Margaretha

    Gefällt mir

    1. Liebe Margaretha,
      da bin ich schon gespannt auf Deinen Artikel 🙂
      Ich kann bei Dir auch immer etwas mitnehmen. Dein Kommentar zu „Erwartung erschafft Enttäuschung“ trage ich immer bei mir: Erwartung ist eine Illusion. Das war wunderbar!
      Herzliche Grüße in den Süden
      Inge

      Gefällt mir

  3. Liebe Inge,
    ich war dabei, bei der letzten Blognacht. Als du diesen Artikel geschrieben hast.
    Du hast uns davon erzählt. Meine Gedanken waren:
    1. Cool, eine Blogparade
    2. Puh, schwieriges Thema
    Aber meine Neugier war geweckt. Und nun nach ein paar Tagen habe ich deinen Beitrag dazu gefunden. Der mir wirklich gut gefällt. Vor allem, was du zum Thema „sich zeigen“ zu sagen hast.
    Ich blogge noch nicht lange, aber ich habe dadurch meine Komfortzone verlassen und getrommelt: Hier bin ich. Ich hab einen Blog. Wollt ihr ihn lesen?

    Das war schwer, aber auch extrem aufregend.

    Vielleicht schreibe ich ja auch noch einen Beitrag zur Blogparade . Ich hab da so eine Idee…

    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Liebe Andrea,
      ich hatte keine Erwartungen an die Blognacht. Unsere geballte Kreativität scheint mich beflügelt zu haben. Sonst brauchen Artikel bei mir deutlich schneller um zu reifen. Schon toll, wie viele Möglichkeiten es gibt sich inspirieren zu lassen…wenn man sie findet.

      Wo ist denn Dein Artikel…ich habe keinen Hinweise auf Deiner Seite gefunden – und nein ich bin gar nicht neugierig.

      Ganz liebe Grüße Inge

      Gefällt 1 Person

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.